OWK Mitgliederversammlung

Gras-Ellenbach. Der OWK Gras-Ellenbach lädt zur Mitgliederversammlung am Freitag, 27. Januar, um 19 Uhr im Landgasthof „Hagen“ in Gras-Ellenbach ein. Neben den Tätigkeitsberichten der einzelnen Vorstandsmitglieder sind Neuwahlen erforderlich. Zudem werden Ehrungen vorgenommen. Der OWK freut sich viele Mitglieder und Gäste zur Versammlung begrüßen zu dürfen.

Ehrungen nach der Neujahrswanderung

Gras-Ellenbach. 200 Wanderer bei insgesamt 14 Wanderungen, die dabei rund 218 Kilometer gelaufen sind: Der OWK Gras-Ellenbach zieht ein positives Fazit aus dem vergangenen Vereinsjahr 2022 und hofft, dass sich die Teilnahme auch in diesem Jahr auf ähnlichem Niveau hält. Und: Wer oft mitwandert, wird traditionell beim gemütlichen Beisammensein im Anschluss an die Neujahrswanderung geehrt.

In diesem Jahr wurde diese Ehre 13 Teilnehmern zuteil. Gewürdigt wurden Christiane Berg, Bernhard Berg (zum ersten Mal), Adelheid Moxter, Elisabeth Börner (zum zweiten Mal), Elisabeth Maurer, Gunter Zwipf, Birgit Wetzel, Roland Wetzel (zum fünften Mal), Olaf Kunz (zum elften Mal), Dieter Lohrbächer (zum 16. Mal), Doris Koch (zum 21. Mal), Ulla Walter (zum 23. Mal), sowie Rudolf Walter (zum 26. Mal).

Erst die Wanderung

Bevor die traditionelle Neujahrswanderung des OWK Gras-Ellenbach und der gemütliche Teil des Tages losgingen, bekamen alle Teilnehmer von der Wanderführerin Doris Koch eine Neujahrsbrezel auf die Hand.

Frisch gestärkt wanderte die Gruppe vom Parkplatz an der Nibelungenhalle bei schönem Wanderwetter in Richtung Gassbachtal. Dort ging es weiter hoch zur Kniebrech, nach Hammelbach und weiter Richtung Schützenhaus.

Vor dem Gassbachtal begrüßten die Wanderer das neue Jahr gemeinsam mit Getränken und Süßigkeiten die Wanderführerin Koch an alle verteilte. Danach ging es durch das Gassbachtal am Guntertempel vorbei bis zum Nibelungencafé, wo die Gruppe einkehrte und den Tag ausklingen ließ. Dort angekommen wurden die Ehrungen vorgenommen; außerdem zeigte der OWK-Vorsitzende Olaf Kunz noch Bilder von allen Wanderungen aus dem vergangenen Jahr. Das weckte viele schöne Erinnerungen. Bei guten Gesprächen und nach der Wanderehrung, blieben die Teilnehmer noch einige Zeit beisammen, um sich im gemütlichen Rahmen auszutauschen.