Erkundung des Drachenweges MD3 in Mossau

Auf zwei unterschiedlichen Strecken führten Doris und Krista die Gras-Ellenbächer Wanderer bei schönstem Wetter durch das Mossautal entlang des Drachenweges „Dorn“.

Es gibt vier Drachenwege im Mossautal, die zusammen auf der Karte dargestellt mit viel Fantasie einen Drachenkopf erkennen lassen.
Die Namen der vier Wanderwege sind Drachennamen aus der Sage „Eragon“ und zwar Triumphalis, Fafnir, Dorn und Saphira.

Eine kürzere Tour mit sieben Kilometern wurde von Krista Schmidt geführt, die längere von Doris Koch. Nach der Anfahrt in Fahrgemeinschaften erfolgte der Start der beiden Wanderungen an der Tränkfeldeiche, einem mehrere hundert Jahre alter Baum oberhalb von Erbach.
Die zwei Streckenführungen waren so geschickt angelegt das sich die zwei Gruppen zweimal auf der Strecke zu einer kurzen Rast treffen konnten.

Der Weg führte zunächst nach Roßbach, von dort aus ging es durch das offene Tal, um dann auf der Mossauer Höhe einen herrlichen Fernblick auf das Tal und die Odenwaldhöhen zu haben. Nächstes Ziel war Ober-Mossau. An der Brauerei vorbei und nach stetigem Anstieg erreichte die Gruppe den Waldrand und auf einem schmalen Pfand den „Finkenbrunnen“. An der Kneippanlage „Rossbrunnen“ konnten Wanderer ihre Füße im dem kalten Wasser erfrischen. Nach einer Stärkung aus den Rucksäcken wurde der Weg beschwingt fortgesetzt.

Nach einer längeren, sehr schönen Wegstrecke erreichten die Wanderer das Rathaus in Unter-Mossau. Dort stand schon der Fahrer bereit, der die Teilnehmer zu ihren Autos brachte.

Bei einer anschließenden Einkehr in Elsbach bedankten sich die Wanderer bei den Wanderführen Doris Koch und Krista Schmidt für die gelungene Tour.