Unser Wochenende in Rheinhessen

Am Samstagmorgen, den 20. April, trafen wir uns mit unseren Wanderführern Elke und Franz-Josef Gölz in dem historischen Winzerort Flonheim. Das Wetter war zwar kalt, aber überraschend trocken nach dem total verregneten Vortag. Zur Einstimmung gab es Sekt, Orangensaft und Laugengebäck.

Die „Hiwweltour Aulheimer Tal“, ein zertifizierter Wanderweg, führte zunächst vorbei an dem jüdischen Friedhof, durch Weinberge, vorbei an Sandsteinbrüchen zum Bornheimer Kuckucksturm. Ein kurzer Regenschauer vor der Mittagspause störte die Wanderer nicht. Über Waldwege ging es zum Lonheimer Turm und weiter zum Trullo. Das Trullo auf dem Adelberg ist ein Weinberghäuschen im apulischen Stil.

An der Geistermühle vorbei erreichten wir wieder Flonheim. Ein Weinfest lud zur Rast und Stärkung ein bevor die Unterkunft in Dautenheim bei einem Winzer bezogen wurde.
Der Abend war bei einer Weinprobe sehr unterhaltsam.  Es wurde viel gesungen und gelacht. Nach einem guten Frühstück wurde noch eine Wanderung angeboten, die aber wegen des schlechten Wetters kürzer ausfiel als geplant. Ein Abstecher in der Altstadt von Alzey beendete den Ausflug.
Der Vorstand des OWK bedankte sich bei den Organisatoren und den Musikanten mit Weinpräsenten.

Wir trafen uns zu 16 Helfern beim Frühjahrsputz in Gras-Ellenbach

Wir trafen uns am Samstag, den 13. April um 9.30 Uhr an der Nibelungenhalle zum alljährlichen Frühjahrsputz. Rudolf Walter begrüßte uns und es wurden Arbeitsgruppen gebildet um den achtlos weggeworfenen Müll einzusammeln.


Der Osterschmuck wurde am Brunnen entfernt. Der Parkplatz und der Spielplatz an der Nibelungenhalle wurden gesäubert. Die Straßenränder Richtung Wahlen und Wegscheide, die Wanderwege am Sportplatz, der Strieht und im Gassbachtal wurden abgelaufen und vom Müll befreit. Auch der Siegfriedbrunnen erhielt seinen Frühjahrsputz.
Zur Freude der Helfer gab es in diesem Bereich weniger Müll als in den letzten Jahren. Der Brennpunkt bei der Müllsammlung war wie immer, die Buswendeschleife und die Bushaltestelle am Ortsende.

Nach erfolgreich getaner Arbeit gab es zur Belohnung ein gemeinsames Pizzaessen das vom OWK Gras-Ellenbach gespendet wurde. Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer!

Viel Spaß bei der Bärlauchernte

Am Sonntag den 7.4. ging es mit Bernhard auf die Bärlauch-Wanderung um Mörlenbach.


Beim Treffunkt in der Allahopp-Anlage haben einige ihr Können schon unter Beweis gestellt. Dem Naturkraftweg folgend Richtung Ober-Liebersbach wurde auch frischer Bärlauch geerntet. Entlang des „Wichtelwegs“ ging es über Bonsweiher zum Waldsee, wo eine Pause eingelegt wurde.
Von dort ging es, gestärkt durch die Rucksackverpflegung, über der Bismarkskopf wieder ins Tal zum Rimbacher Hopperhof. Entlang der Weschnitzaue kamen wir dann wieder nach Mörlenbach.
Mit dem geernteteten Bärlauch wurden dann leckere Gerichte wie Bärlauchpesto und Bärlauchbutter hergestellt. Die Wanderer dankten dem Wanderführer führ die interessante Tour.

Am Sonntag, den 24.03 ging es in die Weinberge bei Heppenheim

Ein Teil von uns traf sich bei nicht so guten Wetterausichten an der Nibelungenhalle. Von hier ging es zum Startpunkt in Heppenheim am Friedhof, wo wir zu 14 Wanderern zusammen kamen.

Unser Wanderführer Dieter Lohrbächer begrüßte alle und gab uns Informationen zur Wanderung.

Wanderbericht in Arbeit… Das Wetter spielte mit…. Eine schöne Wanderung