Jahresabschlusswanderung

OWK Gras-Ellenbach wanderte auf dem Grenzweg

Gras-Ellenbach. Bei nasskaltem Wetter trafen sich 16 Wanderer zur Jahresabschlusswanderung an der Nibelungenhalle. Wanderführer Rudolf Walter informierte über die Länge der Wanderstrecke, deren Höhenmeter und Besonderheiten, ebenso über eine Abkürzung.

Die Wanderung begann am Treffpunkt Nibelungenhalle und führte durch den neuen Kinderspielplatz, entlang der Ulfenbach, Richtung Strieth, wo die Wasserbüffel weideten. Nach einem kurzen Anstieg wurde der Grenzweg erreicht. Auf einem schmalen Pfad ging es weiter, über die Hiltersklinger Höhe Richtung Sägewerk. Bei einem historischen Grenzstein erklärte der Wanderführer, die eingemeißelten Hoheitszeichen, die es bei uns gibt. Die drei siebenstrahligen Sterne stehen für die Grafschaft Erbach, das Rautenwappen für die Wittelsbacher aus der Kurpfalz und das Sechsspeichenrad für das Erzbistum Mainz.

Nach einer kurzen Rast wählten einige Wanderer die Abkürzung. Die restliche Gruppe erreichte nach einem steilen Anstieg die Schutzhütte zur „Krummen Tanne“. Nun ging es abwärts Richtung Gaßbachtal, vorbei an der Felsenquelle und über den Kunstweg zum Nibelungencafé. Dort vereinten sich wieder beide Gruppen zum gemeinschaftlichen Ausklang der Wanderung.Nach einer kurzen Rast wählten einige Wanderer die Abkürzung. Die restliche Gruppe erreichte nach einem steilen Anstieg die Schutzhütte zur „Krummen Tanne“. Nun ging es abwärts Richtung Gaßbachtal, vorbei an der Felsenquelle und über den Kunstweg zum Nibelungencafé. Dort vereinten sich wieder beide Gruppen zum gemeinschaftlichen Ausklang der Wanderung.

An Neujahr wandern

OWK Gras-Ellenbach: Ehrungen der fleißigen Wanderer

Gras-Ellenbach. Der OWK Gras-Ellenbach lädt zur Neujahrswanderung am Mittwoch, 1. Januar, rund um Gras-Ellenbach ein. Anschließend wird die Wandererehrung im Hotel Gassbachtal vorgenommen. Treffpunkt zur Wanderung ist um 13 Uhr an der Nibelungenhalle. Die Wanderzeit beträgt etwa zwei Stunden, die Wanderführung hat Doris Koch.

OWK-Klubabend

Gras-Ellenbach. Der OWK Gras-Ellenbach lädt zu seinem letzten Klubabend in diesem Jahr ein. Dieser findet statt am Donnerstag, 5. Dezember, um 18 Uhr im Landgasthof „Hagen“ und ist verbunden mit einer Weihnachtsfeier. „Es wäre schön, wenn während der Weihnachtsfeier einige Beiträge vorgetragen würden“, heißt es in einer Pressemitteilung des OWK. Mitglieder und Freunde sind eingeladen.

Jahresabschlusswanderung

Gras-Ellenbach. Der OWK Gras-Ellenbach lädt zu seiner Jahresabschlusswanderung rund um Gras-Ellenbach am Sonntag, 8. Dezember, ein. Treffpunkt ist um 13 Uhr an der Nibelungenhalle. Die Wanderzeit beträgt zwei bis drei Stunden. Eine Abkürzung ist möglich. Zum Abschluss wird der Weihnachtsbasar im Café Gassbachtal besucht. Die Wanderführung hat Rudolf Walter. Freunde, Mitglieder und Gäste sind eingeladen.

Wanderer blicken in die Ferne

Unterwegs: OWK Gras-Ellenbach wandert nach Weinheim                    

Gras-Ellenbach. 13 Wanderer des OWK Gras-Ellenbach wanderten nach Weinheim. Von Buchklingen aus folgte die Gruppe der Markierung „Grünes Viereck“. So konnte sie oberhalb von Buchklingen die Aussicht in die Rheinebene und auf die Pfälzer Berge genießen. Auch der Wald leuchtete in herbstlichen Farben. An der Heinz-Böhm-Hütte wurde die erste Rast eingelegt.

Weiter ging es Richtung Wachenburg. Von dort aus begeisterte die Wanderer noch einmal ein Rundblick. Immer wieder kamen die Fragen auf: „Was ist denn das?“, Wo liegt das?“. Vieles konnte beantwortet werden, manches blieb aber auch im Unklaren. Nach einer erneuten Stärkung steuerte man die Burgruine Windeck an.

Die Schlusseinkehr in einem Weinheimer Lokal beendete die Tour und die Wandergruppe fuhr mit dem Linienbus und mit vielen Eindrücken zurück an den Ausgangspunkt. Der OWK-Vorsitzende Olaf Kunz bedankte sich bei den Wanderführern Willibald und Brigitte Roth für die gelungene Tour.